zurück

½ Breithorntraversierung 4164m üNN, Gratklettern für Schwindelfreie

Matterhorn

Beschreibung :

Sehr schöne und interessante kombinierte Tagestour, vom Klein Matterhorn aus. ca.4-5 Std. Interessante Felskletterei mit atemberaubendem Tiefblick für Genießer und Schwindelfreie

der Weg zum Breithorngart
auf dem Grat auf dem Grat

Eindrücke :

Am 16.08.2001 um 6:00 Uhr klingelte der Wecker, Mein erster 4000-er stand an. Der Blick in den Himmel und die Bilder der Live-Kameras im Fernsehen verhießen nichts Gutes. Ich rief, wie vereinbart, Christoph an „wir müssen die Entscheidung Aufstieg ja/nein um 10 Minuten verschieben“, doch die Wetterlage änderte sich nicht, wir sagten die Tour ab.

Um 7:00 Uhr klingelte das Telefon, Christoph „Breithorn geht doch !“, um 8:00 Uhr ist Treffen an der Matterhornbahn. Angeseilt überqueren wir gegen 9:00 Uhr den Gletscher in Richtung Breithorn-Ostgipfel, um 10:00 Uhr erreichen wir den Grat und beginnen mit der „Gratwanderung“. In 4000m Höhe erfahre ich, was es heißt ins Seil zu fallen. Es ist nichts passiert, ich war durch Christoph gesichert!

der Grat im Eis im Fels

2 Stunden abwechslungsreiches Klettern in Eis und Fels werden auf dem Gipfel belohnt, doch leider nicht mit Fernsicht, aber mit der Gewissheit es geschafft zu haben, mein erster und hoffentlich nicht letzter 4000-er. Der Abstieg über den Gletscher war technisch problemlos, aber eine Herausforderung für meine Kondition. Um 14:00 Uhr traf ich Juliane auf Furi.

auf dem Gipfel der Gipfel

Leistung :

  • 8 Stunden und 18 Minuten sportlich aktiv
  • 3093 Kalorien bei einem mittleren Puls von 109 verbraucht
  • 344 Höhenmeter ab Klein Matterhorn
  • 266m Abstieg von Furi nach Zermatt
auf dem Gipfel
zurück weiter
Top

Copyright © Brox & Janning, zuletzt geändert am 05.09.2001

Entwurf

Unterschrift Detlef